Technik kombinieren

Technik kombinieren

Viele Kliniken, die sich für die FUSS eingesetzt haben und sich in der Folge der FUE verschrieben haben, haben den Standpunkt vertreten, dass ein kombinierter Ansatz die beste Methode ist, um die ultimative Anzahl von Transplantationen für jeden Fall zu erreichen. Die Idee ist, dass ein Patient mit follikulärer Einheitsstreifenchirurgie "ausziehen" sollte, bis vereinbart ist, dass der Spenderbereich keine zusätzlichen Streifen mehr zur Verfügung stellen kann, ohne die Nachlässigkeit des Spenders zu beeinträchtigen, was zu einer gestreckten oder sich ausbreitenden Spendernarbe führt. Hier wird argumentiert, dass FUE die Verantwortung übernehmen kann, um mit mehr Chirurgie fortzufahren, um zusätzliche Transplantationen zu ernten, die über das hinausgehen, was allein von FUSS bereitgestellt werden kann. Die Logik ist, dass die Laxheit kein Faktor mehr ist und lebensfähige Spenderhaare von außerhalb der traditionellen sicheren Spenderzone extrahiert werden können, während sie immer noch nicht-DHT-empfindliche Merkmale beibehalten. Leider muss der FUE-Chirurg auch bei diesem Ansatz die eine bis eins-Ration der reduzierten Dichte in der gesamten Spenderzone berücksichtigen. Wenn diese Dichte zu stark reduziert wird, kann die kosmetische Lebensfähigkeit beeinträchtigt werden und so die Spendernarbe aus den bisherigen FUSG-Verfahren offenbaren. Unabhängig davon ist die Kombination der beiden Verfahren für eine größere Anzahl von Transplantationen möglich, so dass ein zufriedenstellendes Ergebnis wahrscheinlicher ist.

Bei Patienten, die auf der Norwood-Karte niedriger sind, ist das Erscheinungsbild einer "vollständigen Restaurierung" mit einer ordnungsgemäßen Planung und Pflege wahrscheinlicher, aber es sollte immer daran erinnert werden, dass ein echter Vollkopf der Haare wahrscheinlich nicht reproduziert werden, da jedes verlorene Haar ersetzt werden müsste. Dies ist eine mathematische Unmöglichkeit, wenn man die Erwartung hat, Natürlichkeit ohne den Auftreten eines chirurgischen Eingriffs zu erreichen.

Rassenhaar Transplantationen

Gesichtshaar-Transplantation hat in den letzten Jahren mit Barthaar-Transplantation die größten Zuwächse gewonnen. Es gibt verschiedene Arten von Gesichtsbehaarung Transplantation Chirurgie zur Verfügung.

Wenn Patienten auf der Suche nach Bart, Schnurrbart und Sideburn Haartransplantation Chirurgie sind sie in der Regel auf der Suche, um ihre bestehenden Gesichtshaare zu dicken oder einen völlig neuen Bart, Schnurrbart oder Sideburns von Grund auf zu bauen, wenn sie nicht natürlich angebaut werden können. Vor allem die Haartransplantation aus Bart und Schnurrhaar hat seit etwa 2014 aufgrund der wachsenden Akzeptanz starker, dicker Bärte, wie sie in Modetrends zu sehen ist, eine Explosion der Popularität erlebt. Der Prozess ist einfach; Es handelt sich um eine oder beide Arten von chirurgischen Haar-Restauration derzeit als FUSS oder FUE bekannt. Das Haar wird von der Spenderhaut des Patienten entnommen und in vorgegebene Gesichtsbereiche transplantiert. Dem Patienten wird in der Regel ein mildes Beruhigungsmittel gegeben, da sein Gesicht mit Schmerzmitteln und Tumeszenz den ganzen Tag über injiziert wird. Sobald der Eingriff abgeschlossen ist, ist der Patient frei, als diese zu verlassen, und alle Haartransplantation Verfahren, gelten als ambulante Operationen ohne Übernachtungsbedarf. Bären-und Gesichtshaar-Transplantationsverfahren erfordern in der Regel mehr als einen Durchgang, um eine gewünschte Dichte zu erreichen.

Leave a Reply

error: Content is protected !!
%d bloggers like this: