Andre führt auch Korrekturarbeiten an Kunden durch

Andre führt auch Korrekturarbeiten an Kunden durch, die mit ihrer früheren Mikropigmentierung nicht zufrieden waren oder erfolglose Haartransplantationen hatten. Menschen, die FUE-Haartransplantationen ausprobiert haben, werden häufig mit großen Narben oder kahlen Flecken in ihren Haaren zurückgelassen und am Ende müssen SMP die Lücken füllen.
Während Andre sich auf Haarrisse spezialisiert hat, hat sich seine Frau Janice auf mikroblende Augenbrauen-Tätowierungen bei XO Beauty & Brows spezialisiert. Sie war eine der ersten Mikrobladen-Künstlerinnen in New York und Atlanta, als sie 2015 ihr Geschäft aufnahm. Gemeinsam werden sie schnell zu einem Power-up-Paar in der permanenten Make-up-Branche.
Kein Bargeld, kein Herz. Transplant Center erfordern einen Zahlungsnachwei
s Peter Dazeley/Getty Images JoNe
l AlecciaKaiser Health News Als Patr
ick Mannion von der Michigan-Frau hörte, die eine Herztransplantation verweigert, weil sie sich die Anti-Ablehnungs-Medikamente nicht leisten konnte, wusste er, was sie auf sich hat. Gegen.
Auf Social-Media-Posts eines Briefes, der im vergangenen Monat viral ging, wurde Hedda Martin, 60, von Grand Rapids, darüber informiert, dass sie wegen ihrer Finanzen keine Kandidatin für eine Herztransplantation sei. Sie empfahl "einen Spendenaufwand von 10.000 Dollar". Vor z
wei Jahren erfuhr Mannion aus Oxford, Conn., dass er eine Doppel-Lungentransplantation brauchte, nachdem er sich an idiopathische Lungenfibrose, eine fortschreitende, tödliche Krankheit, gemacht hatte. Von Anfang an sagten Krankenhausbeamte, er solle 30.000 Dollar auf ein separates Bankkonto einzahlen, um die Kosten zu decken.
Mannion, 59, der im Mai 2017 seine neue Lunge erhielt, reflektierte: "Hier bist du, du brauchst ein Herz, das für jeden Menschen ein harter Weg ist", sagte er. "Und dann für diese Person eine Spendenaktion sein zu müssen?" Mart
ins Fall löste Empörung über ein Transplantationssystem aus, das den Zugang zu einer lebensrettenden Behandlung mit den Finanzen verknüpft. Doch die Forderung nach Zahlungsnachweisen für Organtransplantationen und postoperative Pflege sei üblich, sagen Transplantationsexperten.
"Es passiert jeden Tag", sagte Arthur Caplan, Bioethiker am New York University Langone Medical Center. "Du bekommst das, was ich eine ' Geldbörse ' nenne."
Praktisch alle der mehr als 250 Transplantationszentren des Landes, die Patienten an ein einziges nationales Register verweisen, verlangen, dass die Patienten überprüfen, wie sie Rechnungen abdecken, die sich auf 400.000 Dollar für eine Nierentransplantation oder 1,3 Millionen Dollar für ein Herz belaufen können, plus monatliche Kosten, die Durchschnittlich 2.500 Dollar für Anti-Abstoßungs-Medikamente, die lebenslang eingenommen werden müssen, sagte Caplan. Die Abdeckung der Medikamente ist mehr Streuschengel als für die Operation selbst, auch wenn transplantierte Organe ohne das Medikament nicht anhalten.
Für Martin half die Social-Media-Aufmerksamkeit. Innerhalb weniger Tage hatte sie mehr als 30.000 Dollar über ein GoFundMe-Konto aufgebracht, und die Beamten von Spectrum Health bestätigten, dass sie auf die Warteliste der Transplantation aufgenommen wurde.
In einer Erklärung verteidigten die dortigen Beamten ihre Position und erklärten, dass finanzielle Mittel neben der körperlichen Gesundheit und dem sozialen Wohlergehen zu den entscheidenden Faktoren gehören, die es zu berücksichtigen gilt.
"Die Fähigkeit, für die Nachtransplantationspflege und lebenslange Immunsuppressionsmedikamente zu bezahlen, ist unerlässlich, um die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Transplantation und Langlebigkeit des Transplantationsempfängers zu erhöhen", schrieben die Beamten.
Im pragmatischsten Licht macht das Sinn. Mehr als 114000 Menschen warten in den USA auf Organe Und weniger als 35.000 Organe wurden im vergangenen Jahr nach Angaben des United Network for Organ Sharing oder UNOS transplantiert. Transplantationszentren wollen sicherstellen, dass gespendete Organe nicht verschwendet werden.
"Wenn man ein lebensrettendes Organ erhält, muss man es sich leisten können", sagte Kelly Green, Geschäftsführerin von HelpHopeLive, der Organisation aus Pennsylvania, die Mannion geholfen hat.

Leave a Reply

error: Content is protected !!
%d bloggers like this: